Artikel getaggt mit "viagra"

PDE-5-HEMMER Potenzmittel: Die Wahrheit über Viagra, Cialis, Levitra & Spedra!

In diesem Artikel möchte ich dir ALLES über die 5 PDE-5-Hemmer Potenzmittel Viagra, Cialis, Levitra und Spedra verraten. Wie sie wirken, die Gefahren, warum sie bei einigen Männer nicht funktionieren, welche günstige Alternativen es gibt, die Unterschiede, die Nebenwirkungen uvm. – alles, was du über sie unbedingt wissen musst! Dieser Artikel ist übrigens ein Auszug aus der Video-Anleitung „Unendliche Manneskraft„. Soll die Erektion abklingen, stellt der Körper das Enzyme PDE-5 her, wodurch der Penis wieder schlaff wird. Normalerweise passiert dieses nur, sobald der Mann einen Orgasmus hat oder seine sexuelle Erregung verschwindet. Doch es kommt vor, dass das PDE-5 schon deutlich früher hergestellt wird, was somit eine Erektion deutlich erschwert oder sogar verhindert. Ein Penis ist aus dem Grund schlaff, weil die Muskeln darin angespannt sind – dafür ist PDE-5 verantwortlich (Schritt 5). PDE5 sorgt somit dafür, dass der Penis im Alltag nur minimal durchblutet wird – immerhin wäre eine ununterbrochene Erektion tagsüber nicht nur sehr unbequem, sondern auch ungesund, da dadurch eine ununterbrochene Erektion der Penis zu keinem neuen, sauerstoffreichen Blut gelangen könnte (was jedoch für die Gesundheit der Zellen unentbehrlich ist). PDE-5-Hemmer hemmen, wie der Name auch zeigt, PDE-5 im Körper, weshalb sich die Muskulatur im Penis einfacher entspannen kann. Daraus resultiert, dass durch die Arterien mehr Blut in den Penis gelangen und somit deutlich einfacher eine Erektion entstehen kann. Somit verursachen diese Potenzpillen nicht direkt eine Erektion – sondern diese PDE-5-Hemmer helfen bei sexueller Erregung die Muskulatur im Penis zu entspannen und den Penis sich mit Blut füllen zu lassen. Dadurch ist bereits ein deutlich kleinerer sexueller Reiz ausreichend, um eine vollständige Erektion auszulösen bzw. die Erektion länger aufrecht zu erhalten. (((BILD: EREKTION SCHRITT 5 DURCHSTRICHEN))) Wirkstoffe der 4 PDE-5-Hemmer: Aktuell sind 4 verschiedene PDE-5-Hemmer auf dem Markt, wobei alle 4 verschreibungspflichtig sind. Jedes beinhaltet nur einen einzigen Wirkstoff – und zwar: Viagra®: Sildenafil [[[BILD: LOGO/PRODUKTBILD VON „VIAGRA“]]] Cialis®: Tadalafil [[[BILD: LOGO/PRODUKTBILD VON „CIALIS“]]] Levitra®: Vardenafil [[[BILD: LOGO/PRODUKTBILD VON „LEVITRA“]]] Spedra®: Avanafil [[[BILD: LOGO/PRODUKTBILD VON „SPEDRA“]]] Bekanntheit: Mit der Dienstleistung „Google Trends“ kann man nachsehen, wie oft bestimmte Begriffe mit Google gesucht wurden. Dies ist ein hervorragendes Tool, um unter anderem anzusehen, wie bekannt ein Produkt ist. Sucht man nach den Namen der vorhin erwähnten PDE-5-Hemmer, zeigt sich ihre Bekanntheit im Vergleich zueinander eindeutig: (Notiz: Diese Daten beinhalten die Suchen aus Deutschland in den letzten 10 Jahren) [[[BILD: „PDE-5-Hemmer Google Trends Vergleich.png“]]] Blau steht für Viagra, rot für Cialis, gelb für Levitra und grün für Spedra. Bezüglich Spedra muss man dazusagen, es erst 2014 erschien ist. Unterschiede der 4 PDE-5-Hemmer: Die 4 erwähnten Wirkstoffe unterscheiden sich hauptsächlich in folgenden Faktoren: wie schnell sie wirken welche Nebenwirkungen sie haben wie lange ihre Wirkung anhält, und ob die Nahrung oder Getränke einen negativen Einfluss auf ihre Wirkung haben. Unten verlinke ich dir einen sehr detaillierten Vergleich der 4 verschiedenen Wirkstoffe / Potenzmittel als Artikel, welchen ich vor einiger...

Mehr »